Sprungziele
Inhalt

Migration und Flucht


Hinweis (notice):

Sie können die Übersetzungsfunktion Ihres Browsers nutzen, um diese Website automatisch in eine andere Sprache zu übersetzen.
(You can use your browser's translation function to automatically translate this website into another language.)

Haben Sie Anspruch auf Bürgergeld, sichern wir nicht nur Ihren Lebensunterhalt, sondern unterstützen Sie auch bei der beruflichen Integration.

  • Gemeinsam finden wir eine passende Arbeit oder Ausbildung für Sie.
  • Bei Bedarf können wir Ihre Arbeitssuche oder berufliche Qualifizierung finanziell fördern.
  • Sie erhalten Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Sprachkurs.
  • Wir helfen Ihnen in schwierigen Lebenslagen oder bei persönlichen Problemen.

Im Gegenzug müssen Sie mit uns zusammenarbeiten. Bemühen Sie sich selbständig um Arbeit, auch wenn Sie noch nicht gut Deutsch sprechen. Nutzen Sie alle Möglichkeiten, um die deutsche Sprache zu lernen. Beachten Sie zudem die Pflichten, die Sie haben, wenn Sie Bürgergeld erhalten.

Bei Fragen oder Problemen steht Ihnen Ihre persönliche Ansprechpartnerin oder Ihr persönlicher Ansprechpartner im Jobcenter Vogtland gerne zur Verfügung. Vereinbaren Sie einen Termin telefonisch unter 03741 23 2700, über Ihr persönliches Postfach unter jobcenter.digital oder buchen Sie einen Termin online.

Jetzt online Termin im Jobcenter vereinbaren

Wichtige Informationen

Bürgergeld beantragen

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, Bürgergeld online zu beantragen. Wie das geht, erfahren Sie auf unserer Seite Digitale Services. Mehr Informationen Rund um das Thema Bürgergeld finden Sie in unserem Bereich Bürgergeld.

Notwendige Unterlagen

Zur Bearbeitung Ihres Bürgergeld-Antrags benötigen wir unter anderem diese Unterlagen:

  • Aufenthaltstitel oder Fiktionsbescheinigung und Pass (wenn vorhanden).
  • Bescheid vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF): In diesem Bescheid steht, dass Sie in Deutschland bleiben dürfen.
  • Meldebescheinigung: Auf der Meldebescheinigung steht Ihre Adresse.
  • Einstellungsbescheid für Förderung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG)
  • Nachweis über ein deutsches Bankkonto für die Auszahlung des Bürgergeldes.
  • Krankenversicherungsnachweis: Es reicht eine Bestätigung Ihrer Krankenkasse. 

Arbeit oder Ausbildung suchen

Wir unterstützen Sie dabei, schnell eine passende Arbeit oder Ausbildungsstelle in Deutschland zu finden. Dafür erfassen wird Ihre schulischen Kenntnisse und die im Heimatland erworbenen beruflichen Erfahrungen. Wir beraten Sie zum Anerkennungsverfahren von ausländischen Bildungs- und Berufsabschlüssen und ermöglichen Ihnen die Teilnahme an Sprachkursen. Zudem können wir Ihre Arbeitssuche oder eine berufliche Qualifizierung finanziell fördern. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserem Bereich Beratung und Unterstützung.

Aber auch Ihre Eigeninitiative und Mitwirkung sind gefragt:

  • Nehmen Sie Termine im Jobcenter unbedingt wahr.
  • Suchen Sie selbständig nach Arbeit, auch wenn Sie noch nicht gut Deutsch sprechen. 
  • Nutzen Sie alle Möglichkeiten, die deutsche Sprache zu lernen. 
  • Beachten Sie die Pflichten, die Sie haben, wenn Sie Bürgergeld erhalten.

Jetzt Jobsuche starten

Weitere Informationen

Informationen für ukrainische Geflüchtete

Deutsche Sprache lernen

Um in Deutschland leben und arbeiten zu können, müssen Sie unbedingt Deutsch lernen. In manchen Berufen werden sehr gute deutsche Sprachkenntnisse verlangt. Das gilt zum Beispiel für Ärztinnen und Ärzte oder Lehrerinnen und Lehrer. Jedoch ist nicht für jede Arbeit ist ein hohes Sprachniveau notwendig. Ihre Deutschkenntnisse verbessern Sie am schnellsten im Job und durch selbständiges Lernen.

Auf der Website des Goethe-Instituts finden Sie eine Übersicht zu den Stufen des Sprachniveaus A1-C2.

Deutsch lernen im Integrationskurs

Die deutsche Sprache können Sie in einem Integrationskurs lernen. Bitte informieren Sie sich vorab auf der Website des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge welcher Kurs für Sie der Richtige ist. Danach wenden Sie sich bitte an Ihre persönliche Ansprechperson im Jobcenter Vogtland, um die Teilnahme abzustimmen. Wenn Sie Hilfe bei der Suche nach einem passenden Sprachkurs vor Ort benötigen, steht Ihnen unser Ansprechpartner für Integrations- und Berufssprachkurse gerne zur Verfügung:

Rene Hellmich
Koordination von Integrations- und Berufssprachkursen

  03741 23 1001

Selbständig Deutsch lernen

Die folgenden Online-Angebote können Sie nutzen, um selbständig Deutsch zu lernen:

Deutsche Welle: Kostenlos online Deutsch lernen

Goethe-Institut: Kostenlos Deutsch üben

VHS-Lernportal: Kostenlose Deutschkurse

Auch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer können Sie beim Deutsch lernen unterstützen. Informationen zu diesen Angeboten erhalten Sie bei der Kommunalen Integrationskoordinatorin des Landratsamtes Vogtlandkreis.

Berufsbezogene Sprachkenntnisse

Job-BSK (Job-Berufssprachkurse): Spracherwerb am Arbeitsplatz

planet-beruf: 100 Fachbegriffe für verschiedene Branchen

NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge: Sprachflyer für viele Berufsgruppen

Anerkennung von Abschlüssen

Wenn Sie einen ausländischen Schul- oder Studienabschluss besitzen oder in Ihrem Heimatland einen Beruf erlernt haben, sollten Sie Ihre Abschlüsse in Deutschland anerkennen beziehungsweise bewerten lassen. Die Anerkennung vorhandener Abschlüsse verbessert Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Wir erklären Ihnen gern das Anerkennungsverfahren. Bitte wenden Sie sich an Ihre persönliche Ansprechpartnerin oder Ihren persönlichen Ansprechpartner im Jobcenter Vogtland.

Weitere Informationen

Umfassende Informationen zu diesem Thema finden Sie auch unter: 

Informationsportal: Anerkennung in Deutschland 

Flyer: Anerkennung Ihres Berufsabschlusses

Bundesagentur für Arbeit: Anerkennung von Abschluss und Zeugnis.

Kindertagesbetreuung und Schule

Ab dem ersten Lebensjahr haben Kinder einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. Eltern können im Rahmen der verfügbaren Plätze selbst entscheiden, in welcher Einrichtung oder bei welcher Kindertagespflegeperson ihr Kind betreut werden soll. Bitte organisieren Sie frühzeitig einen Betreuungsplatz für ihr Kind:

Kindertagesbetreuung Stadt Plauen

Kindertagesbetreuung Vogtlandkreis

Schulpflicht in Deutschland

In Deutschland gilt die generelle Schulpflicht. Ihr Kind hat das Recht und die Pflicht, in die Schule zu gehen. In der Regel werden Kinder mit sechs Jahren eingeschult und gehen mindestens neun Jahre lang zur Schule. Wenn Ihr Kind schulpflichtig wird, müssen Sie es im Vorjahr der Einschulung an der Grundschule anmelden. Welche Grundschule für Ihren Wohnsitz vorgesehen ist, erfahren Sie von Ihrer Gemeinde- oder Stadtverwaltung.

Hinweis für Geflüchtete aus der Ukraine:
Die Anmeldung zur Schule im laufenden Schuljahr erfolgt beim Landesamt für Schule und Bildung (LaSuB) über das elektronische Anmeldeportal. Das Landesamt vermittelt Ihrem Kind anschließend eine passende Schule. Mehr Informationen zum Thema finden Sie unter Ukrainehilfe in Sachsen.

Weitere Informationen

Familie und Alleinerziehende

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt 

ProFiL - Projekt für Frauen

„ProFiL“ ist ein innovatives Projekt unseres Jobcenters, dass auf die besonderen Lebenslagen von Frauen mit Migrationshintergrund abstellt. Geflüchteten Frauen gelingen gesellschaftliche Teilhabe und Integration in den Arbeitsmarkt oft schlechter als geflüchteten Männern. Deshalb unterstützen wir Sie im Rahmen des Projektes ganzheitlich, um Ihnen ein selbstbestimmtes Leben in Deutschland zu ermöglichen. Individuelle Beratungen und Gruppenaktivitäten schaffen Vertrauen, fördern den Austausch und Spracherwerb und stärken das Selbstbewusstsein.

Angebote für gemeinsame Aktivitäten sind zum Beispiel:

  • Einführung in die Online-Angebote des Jobcenters
    Mit Unterstützung unseres Bewerbungs-Centers werden Sie in die Online-Dienste des Jobcenters eingewiesen, um Ihre Anliegen leichter online klären zu können. 
  • Stadtspaziergang
    In Zusammenarbeit mit unseren Netzwerkpartnern besuchen wir mit Ihnen wichtige Unterstützungseinrichtungen in der Stadt Plauen und stellen Ihnen Freizeit- und Kulturangebote vor.
  • Betriebserkundungen
    Hier lernen Sie verschiedene Berufe und Branchen kennen und erhalten einen Einblick in die deutsche Arbeitswelt. Zugleich kann ganz unkompliziert der Kontakt zu potentiellen Arbeitgebern geknüpft werden.  

Unser Ziel ist es, durch individuelle Begleitung und Hilfe eine nachhaltige Integration in Gesellschaft und Beruf zu erreichen. Haben Sie Interesse an unserem Projekt? Dann wenden Sie sich bitte an Ihre persönliche Ansprechpartnerin oder Ihren persönlichen Ansprechpartner im Jobcenter Vogtland.

MOVE - Projekt für Frauen 

Mit unserem Projekt MOVE – Migrantinnen offensiv ins Vogtland eingliedern möchten wir die gesellschaftliche Teilhabe von geflüchteten Frauen verbessern, damit sie ein selbstbestimmtes Leben in Deutschland führen können. Im Rahmen des Projektes arbeiten wir mit dem Bildungsinstitut Pscherer gGmbH zusammen. Unsere Fachkräfte beraten und begleiten Sie individuell und helfen Ihnen zum Beispiel dabei:

  • den Arbeitsmarkt in Deutschland kennenzulernen
  • eine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle zu finden
  • sich für einen Sprachkurs oder berufliche Qualifizierung anzumelden
  • Kinderbetreuungsmöglichkeiten zu finden
  • den Berufsabschluss aus dem Heimatland anerkennen zu lassen
  • die eigenen Stärken und Fähigkeiten zu entdecken.

Wenn Sie selbst noch nicht lange in Deutschland leben und Interesse an diesem Angebot haben, wenden Sie sich bitte an Ihre persönliche Ansprechpartnerin oder Ihren persönlichen Ansprechpartner im Jobcenter Vogtland.

Das Projekt MOVE wird im Rahmen des Programms „MY TURN“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) gefördert.

Projekt "Ausländische Fachkräfte für vogtländische Unternehmen"

Die Wirtschaftsfördergesellschaft Vogtland und das Jobcenter Vogtland haben ein Projekt initiiert, bei dem sie Arbeitgeber und Kundinnen und Kunden des Jobcenters mit Migrationshintergrund, insbesondere Ukrainer, zusammenbringt. In dem Projekt stellen interessierte Arbeitgeber Praktikumsplätze mit einer Übernahmemöglichkeit in ein Arbeitsverhältnis zur Verfügung. Das Jobcenter vermittelt den Arbeitgebern mögliche interessierte, geeignete Bewerber. Die Arbeitgeber wählen ihre zukünftigen Praktikanten und eventuellen neuen Arbeitskräfte in Abstimmung mit diesen aus.

Projektablauf

Mit 8-10 Teilnehmern in verschiedenen Unternehmen beginnt dann eine 8-Wöchige Projektphase. Dabei erhalten die Bewerber neben ihrer praktischen Tätigkeit im jeweiligen Unternehmen einmal pro Woche Unterricht in praktischem beruflichem Deutsch in der Fördergesellschaft für berufliche Bildung e.V. Plauen. Dies soll bei der besseren Verständigung im Unternehmen unterstützen. Am Ende der ersten zwei Wochen findet ein Feedbackgespräch statt, bei dem sowohl mit den Arbeitgebern als auch den Teilnehmern über das weitere Vorgehen entschieden wird. Dabei kann es um eine Festeinstellung ab der dritten Woche, eine Verlängerung des Praktikums oder eine Beendigung des Projekts mit dem Teilnehmer oder Unternehmen gehen. In den 8 Wochen begleiten die Wirtschaftsfördergesellschaft Vogtland mbH und das Jobcenter Vogtland sowohl die Unternehmen als auch die Teilnehmer und stehen als Ansprechpartner für alle Anliegen zur Verfügung.

Weitere Durchläufe geplant

Im Jahresverlauf 2024 startet ein weiterer Durchlauf im Bereich Textil. Andere Branchen sind bereits in Planung. Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme an diesem Projekt haben, dann wenden Sie sich gerne an Jobcenter-Vogtland.Jobinitiative@jobcenter-ge.de

Hilfsangebote im Vogtland

Hier finden Sie eine Auswahl an Links mit Hilfsangeboten für Geflüchtete und Migranten im Vogtlandkreis. Wir möchten darauf hinweisen, dass dies Angebote externer Stellen sind. Für die Inhalte der Seiten ist das Jobcenter Vogtland nicht verantwortlich.

Migrationsberatung Diakonisches Werk - Stadtmission Plauen e.V.

Migrationsberatung Caritasverband Vogtland e.V.

Jugendmigrationsdienst Plauen

Migrationsberatung Diakonie Auerbach e.V.

Jungendmigrationsdienst Vogtland

GOELTZSCHTAL-TREFF Rodewisch Diakonie Auerbach e.V.

Weitere Informationen

Auf unserer Seite Hilfsangebote anderer Stellen finden Sie zudem eine Übersicht mit weiteren Beratungsstellen im Vogtlandkreis. 

nach oben zurück